Slider-Bild

Action

Slider-Bild

und Teamgeist

Slider-Bild

beim BSC Wohlen-Lenzburg

21.01.2017 |

Aargauer Schwimmweisterschaft

Hansjörg, Walter und Uma mit Regierungsrat Herr Alex Hürzeler

Der Anlass findet traditionell, wie auch das wöchentliche Training, immer im Hallenbad Mellingen statt, wenn der Club als Meisterschaftsorganisator auftritt. Die Schwimmabteilung des Vereins zeichnet sich durch die grosse Leidenschaft der Mitglieder aus. Für viele Schwimmer und Schwimmerinnen gehört das Schwimmen zum wöchentlichen, unverzichtbaren Ritual. Somit ist auch die Austragung des Anlasses in vertrauter Umgebung etwas Spezielles, wird er doch so zum Heimspiel und viele Athleten werden von Familie und Freunden unterstützt.

Die Organisatoren, ein OK bestehend aus zehn Leuten unter der Führung von Guido Hufschmid, bereiteten sich über ein Jahr auf diesen Grossanlass vor. Etwas traurig stimmte daher die Verantwortlichen die geringe Teilnehmerzahl von 90 Schwimmerinnen und Schwimmern gegenüber den durchschnittlich 120 Teilnehmenden der Vorjahre. Damit verbunden war leider auch das geringe Interesse der Medienschaffenden. Schlussendlich gilt aber der Grundsatz "man führt den Anlass für diejenigen die gekommen sind durch und nicht für die Daheimgebliebenen". Dass dieser Anlass bei den aktiven Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird, ist aufgrund der fröhlichen Stimmung garantiert. Das OK wurde von diversen freiwilligen Helfern unterstützt, allen voran vom Schwimmclub Region Bremgarten, welcher für das professionelle Wettkampfgericht bei den rund 30 Medaillenentscheidungen verantwortlich zeichnete. Die Medaillenentscheidungen, die zu Gunsten des organisierenden Clubs ausgingen, wurden frenetisch gefeiert. Hier die detaillierte Rangliste .

Für einen reibungslosen Ablauf sorgte auch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem OK und dem verantwortlichen Bademeister des Hallenbads Mellingen. So wurde zum Beispiel gestattet, dass die Zuschauer das Hallenbad ausnahmsweise mit Strassenkleidern und Schuhen betreten durften; eine Grosszügigkeit, welche andere gastgebende Hallenbäder nicht kennen.

Der Anlass wurde durch den Besuch von Herrn Regierungsrat Alex Hürzeler beehrt, der die Wichtigkeit dieser Meisterschaft unterstrich. So meinte er, dass die Freude und das Engagement mit dem die Athleten ihren Sport betreiben, kaum zu überbieten sei. Die echte und unmittelbare Freude der Teilnehmer geht ans Herz, diese vermisst Hürzeler bei anderen Sportanlässen gelegentlich.

Im Anschluss an die Wettkämpfe fand das traditionelle Abschlussessen statt. Die Athletinnen und Athleten wurden vom Damenturnverein Mellingen bedient und verwöhnt. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beobachtete der organisierende BSCWL die Übergabe der Wanderpokale in den Kategorien "grösste Teilnehmerzahl" und "erfolgreichster Verein" an den BS Wettingen. Ansporn genug, bis zur nächsten Kantonalen Meisterschaft im kommenden Jahr zu trainieren, um Revanche nehmen zu können.

Warum ist Schwimmen für Behinderte von so grosser Bedeutung?

Für handicapierte Personen ist die Bewegung aufgrund der Schwerelosigkeit im Wasser und des Wasserwiderstandes häufig die wirksamste Methode um sich fit zu halten, da Bewegungen und Trainingseinheiten weniger Kraft und Energie bedürfen als Sportarten an Land. Bei Personen mit einem geistigen Handicap kommen eher die sozialen Vorteile einer Vereinszugehörigkeit zum Tragen, können doch so Freundschaften zu den anderen Mitgliedern aber auch zu Helferinnen und Helfern des Vereins entstehen, ausserhalb ihres sonstigen Umfeldes und ohne Vorbehalte.

Michael Küng

 Ruedi Schweizer mit Hansjörg Nussbaumer

 OK Team Schwimmmeisterschaften 2017